Status: Besucher oder nicht eingeloggt

Abonnenten-Login

      Gleitsegelwetter

      Prognoseservice

      Bürozeiten

      Mo.- Sa. 05:00 - 09:00 Uhr
      Mo.- Sa. 19:00 - 21:00 Uhr
      Sonntag nur nach Vereinb.

      Red Bull X-Alps 2011


      Nach 2005, 2007 und 2009 hat Gleitsegelwetter 2011 den Meteo-Support für einige Teams durchgeführt.
      Mehr...

      Abo-Laufzeiten

      15.11.13 - ca. 15.11.14 15.11.13 - ca. 15.11.14
      29.02.13 - ca. 15.11.13 29.02.13 - ca. 15.11.13
      15.06.13 bis 15.11.14 15.06.13 bis 15.11.14
      01.07.13 - ca. 15.11.13 01.07.13 - ca. 15.11.13
      01.08.13 - ca. 15.11.13 01.08.13 - ca. 15.11.13
      01.09.13 - ca. 15.11.13 01.09.13 - ca. 15.11.13
      15.03.14 bis 15.11.14 15.03.14 bis 15.11.14
      15.06.14 bis 15.11.14 15.06.14 bis 15.11.14
      15.08.14 bis 15.11.14 15.08.14 bis 15.11.14
      - -

      Geprüfte Sicherheit


      Alle Kontoaktionen werden über einen 128 bit SSL- Schlüssel (Secure Sockel Layer) abgewickelt. Das bedeutet max. Sicherheit für alle Abonenntendaten von der Bestellung bis zum Abruf der Prognosen.

      GFS-Alpen Flugwetter - Jetzt einsteigen

      Unser Sonderangebot

      GFS-Alpen 13/14 - Q2 - Abo


      Flugwetterprognosen für Thermiksportler für den Alpenraum. Die praxisnahe Flugwetterprognose für Thermik- und Streckenflieger aller Könnenstufen. Auch für Flugschulen und Flugschüler geeignet. Sehr praktisches Design im Timeline-Format mit einheitlichem Design für Winter- und Sommerprognosebetrieb. Zustellung per eMail und Abruf von Webseite, auch via Smartphones. Beginn des Abonnements: 12.06.2014, Ende: 15.11.2014

      15.06.14 bis 15.11.14 15.06.14 bis 15.11.14 Jetzt bestellen...

      Bitte einloggen um die Prognoseübersichten angezeigt zu bekommen

      Neuigkeiten:


      Neueste Artikel:


      10.09.2013:
       Herbstfliegen Dolomiten 2013 (8598)
       
      18.04.2013:
       Hammertagchance - Kriterien (1989)
       
      19.08.2012:
       Grubigstein (2444)
       
      25.04.2012:
       Foehnig - Was bedeutet das? (5678)
       
      16.03.2012:
       Diedamskopf (2489)
       
      10.03.2012:
       Grubigstein (2001)
       
      03.03.2012:
       Diedamskopf (1948)
       
      Weitere Artikel...

      Flugwetterprognosen von einem Piloten für die Piloten

      Hans Walcher - Deutscher Meister im Streckenflug

      Hans Walcher, neuer deutscher Streckenflugmeister 2009 (Sportklasse) meint zum Gleitsegelwetter Flugwetterservice:

      Ich beobachte schon immer die eingereichten FlÜge. Dabei ist ganz wichtig, den Wetterbericht und die Jahreszeit einzubeziehen. Mittlerweile lege ich dafÜr eine eigene Datenbank an. Da werden gute FlÜge und dazugehÖrend der spezielle Flugwetterbericht von Stefan's Gleitsegelwetter als PDF-Datei abgelegt. Darauf kann ich immer wieder zugreifen und vergangene mit kommenden Flugwetterlagen vergleichen. So ist auch in mir noch fremden Fluggebieten ein Zurechtfinden mÖglich und vielleicht sogar ein weiter Flug. Stefan ist mir da eine große Hilfe um die guten LÜcken im rasanten Wettergeschehen herauszufinden und um zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.

      Hans Walcher, DHV-XC Sieger 2009, Gleitschirm Sportklasse




      Meteo-Infobox - Wetterwissen Häppchenweise

      Überentwicklung

      Von Überentwicklung spricht man, wenn die Thermik bei Labilität aufgrund von zu hoher Luftfeuchtigkeit zu verstärkter QuellbewÖlkung fÜhrt. Dabei wird der zunehmende Bedeckungsgrad einerseits zu Abschattungen und damit zum Ende der bodengebundenen Thermik fÜhren, anderseits sorgt die Wolke selbst dafÜr, dass bei der Kondensation soviel Auftriebsenergie freigesetzt wird, damit der Aufwind durch die Wolke selbst am Leben gehalten oder sogar noch verstärkt werden kann.

      Die Wolkenluft bleibt dann immer wärmer als die Umgebungsluft um die Wolke herum. Bei feucht-labilen Wetterlagen geht der bodengebundene Hebungsantrieb (Thermik) in wolkengebundene Hebung (Feuchtekonvektion) und damit in Überentwicklungen Über. Zum Erhalt des Wolkenwachstums wird dann nicht mehr zwingend Sonneneinstrahlug mehr benÖtigt. Schauer oder Gewitter kÖnnen sich in der Folge ganz ohne Sonneneinstrahlung bilden.

      Eine Überentwicklung entsteht aber selten aus nur einem Cumulus heraus. Vielmehr sorgt die Labilität zur verstärkten Quellwolkenbildung die sich zu immer grÖßeren Aufwindbereichen formieren und noch vorhandene Sperrschichten schnell durchdringen kÖnnen.

      Merksatz:
      Übersteigerte Thermik bei feuchter Luftmasse birgt eine erhÖhte Gewittergefahr.

      Auch ein Traumjob berechtigt nicht zum Schlaf während der Arbeitszeit