Status: Besucher oder nicht eingeloggt

Abonnenten-Login

      Gleitsegelwetter

      Prognoseservice

      Bürozeiten

      Mo.- Sa. 05:00 - 09:00 Uhr
      Mo.- Sa. 19:00 - 21:00 Uhr
      Sonntag nur nach Vereinb.

      Red Bull X-Alps 2011


      Nach 2005, 2007 und 2009 hat Gleitsegelwetter 2011 den Meteo-Support für einige Teams durchgeführt.
      Mehr...

      Abo-Laufzeiten

      15.11.13 - ca. 15.11.14 15.11.13 - ca. 15.11.14
      29.02.13 - ca. 15.11.13 29.02.13 - ca. 15.11.13
      15.06.13 bis 15.11.14 15.06.13 bis 15.11.14
      01.07.13 - ca. 15.11.13 01.07.13 - ca. 15.11.13
      01.08.13 - ca. 15.11.13 01.08.13 - ca. 15.11.13
      01.09.13 - ca. 15.11.13 01.09.13 - ca. 15.11.13
      15.03.14 bis 15.11.14 15.03.14 bis 15.11.14
      15.06.14 bis 15.11.14 15.06.14 bis 15.11.14
      15.08.14 bis 15.11.14 15.08.14 bis 15.11.14
      - -

      Geprüfte Sicherheit


      Alle Kontoaktionen werden über einen 128 bit SSL- Schlüssel (Secure Sockel Layer) abgewickelt. Das bedeutet max. Sicherheit für alle Abonenntendaten von der Bestellung bis zum Abruf der Prognosen.

      GFS-Alpen Flugwetter - Jetzt einsteigen

      Unser Sonderangebot

      GFS-Alpen 13/14 - Q2 - Abo


      Flugwetterprognosen für Thermiksportler für den Alpenraum. Die praxisnahe Flugwetterprognose für Thermik- und Streckenflieger aller Könnenstufen. Auch für Flugschulen und Flugschüler geeignet. Sehr praktisches Design im Timeline-Format mit einheitlichem Design für Winter- und Sommerprognosebetrieb. Zustellung per eMail und Abruf von Webseite, auch via Smartphones. Beginn des Abonnements: 12.06.2014, Ende: 15.11.2014

      15.06.14 bis 15.11.14 15.06.14 bis 15.11.14 Jetzt bestellen...

      Bitte einloggen um die Prognoseübersichten angezeigt zu bekommen

      Bitte beachten: Auch ein Wetterfrosch muss mal von der Leiter steigen. Daher Sonntagabend und Montagmorgen generell kein Prognosebetrieb. Bei ausgesprochen guten Aussichten für den Wochenstart erfolgt die Prognoseerstellung zwischen März bis September auch Sonntagabend und Montagmorgen! Abonnenten wissen: Man kann fast damit rechnen, wie zuletzt an Sonntagabenden und Montagmorgen-Prognosen in 2013.

      Neuigkeiten:


      Neueste Artikel:


      10.09.2013:
       Herbstfliegen Dolomiten 2013 (8720)
       
      18.04.2013:
       Hammertagchance - Kriterien (2044)
       
      19.08.2012:
       Grubigstein (2501)
       
      25.04.2012:
       Foehnig - Was bedeutet das? (5752)
       
      16.03.2012:
       Diedamskopf (2539)
       
      10.03.2012:
       Grubigstein (2042)
       
      03.03.2012:
       Diedamskopf (1994)
       
      Weitere Artikel...

      Flugwetterprognosen von einem Piloten für die Piloten

      Uli Straßer - Deutscher Meister im Streckenflug

      Uli Straßer - Deutscher Meister im Streckenfliegen 2008
      meint zum Gleitsegelwetter Flugwetterservice:

      "Ich bin seit den Anfängen 2005 treuer Abonnent von Stefans Flugwetter und nutze den Service um meine Flugvorhaben dem Wetter anzupassen. FÜr mich ist es eine große Erleichterung, auf eine solche Dienstleistung zurÜckgreifen zu kÖnnen, spart sie mir doch viel Zeit bei der Planung meiner Flugvorhaben und gibt mir wertvolle Informationen auch bei kurzfristigen Entscheidungen. Von Stefan erhalte ich einen guten Überblick Über das Wettergeschehen in meinen bevorzugten Fluggebieten."




      Meteo-Infobox - Wetterwissen Häppchenweise

      Fliegen über'm Wolken-Top

      Die Wolkenobergrenze, auch Top genannt, bildet die fÜr Thermiksportler maximale ArbeitshÖhe. Endet normalerweise nach den Sichtflugregeln (VFR) spätestens an der Basis unser Arbeitsbereich, kann er unter bestimmten Voraussetzungen auch bis in HÖhe des Wolkentops, oder wenig darÜber hinaus, reichen. Kein Wolkenflug! Insbesondere im Gebirge ergibt sich häufig die Situation, dass kräftige thermische Aufwinde den Überregionalen HÖhenwind Überlagern. Der HÖhenwind wird in die HÖhe bis zu einem gewissen Grat weggedrÜckt und der AnstrÖmwinkel der Überregionalen StrÖmt steigt (er wird positiv). Die Thermik mit ihrem Aufwindschlot stellt in diesem Fall einen Berg dar, der Über- oder umstrÖmt werden will. Wir kÖnnen uns das zunutze machen, indem wir im Luv der Wolken aufsoaren. Das funktioniert!

      Sehr wichtig ist, dass man einen Abstand von ca. 100m zur Wolken einhält. Fliegt man zu weit in den Wolkenbereich, wird man dort vom eng begrenzten Abwindbereich (turbulent) erfassst und in kÜrzester Zeit heruntergespÜlt. Selbstverständlich mÜssen die Überregionalen HÖhenwinde entsprechende fliegbare Geschwindigkeiten aufweisen. Hier gelten die selben Regeln wie beim Soaring, also max. 3/4 der Geschwindigkeit unseres Fluggerätes, sicherer sind 2/3 um ein Polster fÜr BÖen zu haben.

      Das absolut  maximale Wolkentop in der Troposphäre wird durch die Tropopause begrenzt. Nur in starken Gewittern kann der Aufwind, bedingt durch die extreme Bewegungsenergie (thermischer Auftrieb) mit Aufwindgeschwindigkeiten von Über 40 Meters/sek.,  auch etwas darÜber hinaus reichen. Es wurden schon Wolkentops bis 16.5 km HÖhe (-70°C) Über Norditalien regisitriert.

      Auch ein Traumjob berechtigt nicht zum Schlaf während der Arbeitszeit